Trainings

Zentrale Bausteine der Mitarbeiterförderung

Unsere Trainings zum Thema Führungskompetenzen

alt text big

Gesunde Führung

Die Gesundheit von Mitarbeitern ist (auch) Führungsaufgabe

Die Verantwortung von Führungskräften für die Gesundheit ihrer Mitarbeitenden wird in Wissenschaft und Praxis betont. Im Führungsalltag entstehen oft Fragen zur konkreten Umsetzung Gesunder Führung und zu möglichen Spannungsfeldern. In dieser Weiterbildungsveranstaltung setzen sich Führungskräfte mit den Anforderungen Gesunder Führung auseinander.

Mehr Informationen zum Training „Gesunde Führung“

Das Psychologische Kapital

Positive Psychologie in der Führung

Psychologische Kompetenzen wie Selbstwirksamkeit und Optimismus sind durch gezieltes Training veränderbar. Moderne Führungskräfte können auf diese Weise Mitarbeiter fördern und individuelle und organisatorische Leistungsfähigkeit steigern. Im Training werden Techniken vermittelt, positive Gedanken zu entwickeln sowie fokussiert und zielorientiert zu handeln. Das Training basiert auf der Forschung des US-amerikanischen Universitätsprofessors Fred Luthans zum „Psychologischen Kapital“.

Mehr Informationen zum Training „Das Psychologische Kapital“

NEU: Trainings zu Resilienz

Was ist Resilienz?

Resiliente Personen erholen sich schnell von stressigen Situationen und gehen gestärkt aus solchen Phasen hervor. Dabei ist es nicht nur wichtig, ob man eine resiliente Person ist, sondern was man tatsächlich unternimmt, um eine Krise zu bewältigen. Dieses resiliente Verhalten betrachten wir als entscheidenden Faktor eines gesundheitsförderlichen Umgangs mit hohen Herausforderungen im Arbeitsleben.

Begreifen Sie Resilienz als Thema für das gesamte Unternehmen: Erkennen Sie die Möglichkeiten für Teams und schöpfen Sie individuelle
Potenziale aus


Im Rahmen des „RESILIRE -Forschungsprojekts konnte gezeigt werden, dass sich Resilienz am Arbeitsplatz auf drei Ebenen wiederfindet: Auf der individuellen Ebene sind resiliente Verhaltensweisen gefragt, im Team geht es um die Entwicklung von sozialen Kompetenzen, auf organisationaler Ebene werden die Rahmenbedingungen für Resilienz geschaffen. Entsprechend des Modells wurden drei Trainings konzipiert. In jedem Training werden alle drei Ebenen behandelt, allerdings ist der Trainingsinhalt auf die jeweilige Zielgruppe zugeschnitten. Im Training Resilienz für Mitarbeiter liegt der Schwerpunkt auf dem POSE-Modell, die Teams setzen sich intensiv mit den TAF-Kompetenzen auseinander, während die Führungskräfte das Thema Resilienz auf organisationaler Ebene vertieft behandeln. Zur Sicherung des Lerntransfers schließt sich jedem Training ein Follow-Up Workshop nach sechs Wochen an.

01 Resilienz für Mitarbeiter

Strategien für die erfolgreiche Bewältigung von Stress und Belastung am Arbeitsplatz

Da Resilienz die Konfrontation mit Krisen umfasst, steht neben den personalen Ressourcen vor allem das Verhalten im Vordergrund, welches zur erfolgreichen Bewältigung von Krisen und damit zur psychischen Gesundheit beiträgt. Resilientes Verhalten bei der Arbeit umfasst die vier Facetten Positive Umdeutung, Offener Umgang mit Emotionen, Strategische Planung und Effektive Umsetzung.

Im Training werden Techniken vermittelt, die eigene Resilienz zu stärken und positive Gedanken zu entwickeln. Zudem schließen sich an das Training Online-Trainingsinhalte an, welche den Teilnehmenden angeboten werden, um das Gelernte weiter zu vertiefen.

Mehr Informationen zum Training „Resilienz für Mitarbeiter“

02 Resilienz in Teams

Die Teamkompetenzen Transparenz, Agilität und Flexibilität

Teamresilienz beinhaltet die Prozesse und Interaktionen innerhalb von Teams. Resiliente Teams erkennen relevante Entwicklungen bei den Anforderungen und geben diese weiter. Durch eine fortlaufende Überprüfung der Arbeitsaufteilung und -abfolge werden Diskrepanzen zwischen Anforderungen und Ressourcen sichtbar und diese durch eine flexible Reaktion bewältigt.

Im Training werden Techniken vermittelt, Team-Resilienz zu stärken und eine effektivere Zusammenarbeit zu erreichen. Zudem schließen sich an das Training Online-Trainingsinhalte an, welche den Teilnehmenden angeboten werden, um das Gelernte weiter zu vertiefen.

Mehr Informationen zum Training „Resilienz in Teams“

03 Resilienz in der Führung

Rahmenbedingungen für resiliente Organisationen schaffen, fördern und erhalten

Unter Resilienz als organisationale Kompetenz verstehen wir das Erkennen einer Diskrepanz zwischen Anforderungen und Ressourcen sowie Flexibilität im Sinne der Anpassung der Ressourcen an die (geänderten) Anforderungen. Resiliente Organisationen schaffen förderliche Arbeitsbedingungen, damit Individuen und Teams resilient (inter-) agieren können. Sie stellen Informationen über aktuelle Entwicklungen bereit, schaffen Freiraum durch verbesserte Strukturen und Prozesse und ermöglichen eine flexible Anpassung von Ressourcen.

Im Training werden Techniken vermittelt, um organisationale Resilienz zu stärken. Zudem schließen sich an das Training Online-Trainingsinhalte an, welche den Teilnehmenden angeboten werden, um das Gelernte weiter zu vertiefen.

Mehr Informationen zum Training „Resilienz in der Führung“



Ihr Ansprechpartner zum Thema Resilienz ist Dr. Roman Soucek.
© 2009-2015 BlackBox/Open. Alle Rechte vorbehalten.